skip to Main Content

Regeln

Grundgedanke:

Das Wiesbadener Entenrennen ist eine Benefiz-Veranstaltung für einen guten Zweck. Gerade deshalb ist Fairness oberstes Gebot. Das gilt für die Einhaltung der Rennregeln ebenso wie beim Beobachten des Rennverlaufs und dem Abholen der Preise.

Spielregeln

Zum 2. Wiesbadener Lions-Entenrennen sind nur die offiziellen Lions-Rennenten 2017 zugelassen. Die Enten sind fortlaufend nummeriert. Die individuelle Startnummer befindet sich auf der Ente. Die Startnummer der Ente ist die Teilnahmenummer und stimmt mit der Teilnahmenummer auf der Rennlizenz überein. Enten ohne lesbare oder mit manipulierter Nummer werden nicht zum Start zugelassen bzw. im Ziel nicht gewertet.

Kauf einer Ente

Enten mit Rennlizenzen können für 5€ pro Ente ab Mai 2017 an den Vorverkaufsstellen in Wiesbaden erworben werden. Die Enten können bei den Vorverkaufsstellen zurückgelassen werden. Diese Enten werden vom Veranstalter zum Start gebracht.

Enten, die mit nach Hause genommen wurden, können am Renntag – Sonntag, den 9. Juli 2017 ab 11 Uhr bei der Rennleitung (am Westufer des Hafenbeckens vor dem Vereinsgelände des Ruderclub) abgegeben werden. Abgabeschluss ist eine Stunde vor Rennbeginn, also um 15.30 Uhr.

Das Starten der Rennenten erfolgt ausschließlich durch Mitarbeiter des Veranstalters. Von sonstigen, nicht autorisierten Personen eingeworfene Enten werden sofort disqualifiziert.

Rennstrecke

Alle natürlichen und sonstigen Hindernisse sind unanfechtbarer Bestandteil der Rennstrecke. Enten, die durch Wind oder Wellen aus der Bahn geworfen werden oder an Hindernissen während des Rennens hängen bleiben, scheiden aus.

Zieleinlauf

Die Enten gewinnen in der Reihenfolge, in der sie das Ziel erreichen. Ein gleichzeitiger Zieleinlauf ist technisch ausgeschlossen. Der Zieleinlauf ist gültig, unabhängig davon, in welchem Zustand die Enten ins Ziel kommen. Aufrecht oder kopfüber schwimmende Enten werden ebenso gewertet wie seitlich liegende Enten.

Bekanntgabe der Gewinner und Gewinnausgabe:

Die Besitzer der 158 schnellsten Enten erhalten einen Gewinn. Die Bekanntgabe der Nummern erfolgt am Veranstaltungstag während der Siegerehrung nach dem Rennen. Die Gewinnausgabe erfolgt nur gegen Vorlage der Rennlizenz. Nicht anwesende Besitzer von Rennenten haben die Möglichkeit, sich in der Woche nach dem Rennen über ihren möglichen Gewinn auf der Internetseite des Wiesbadener Entenrennens www.Entenrennen-wiesbaden.de zu informieren. Die Gewinner haben vier Wochen nach dem Rennen Zeit, ihre Preise, gegen Vorlage der Rennlizenz, bei  LIONS CLUBS INTERNATIONAL – Multi-Distrikt 111-Deutschland, Bleichstraße 3, 65183 Wiesbaden / Telefon: 0611 991 54-0 abzuholen. Nach Ablauf der genannten Frist entfällt der Gewinnanspruch.

Rückkehr der Rennenten

Grundsätzlich gehen alle teilnehmenden Enten nach Abschluss des Rennens wieder in das Eigentum und den Besitz des Veranstalters über und werden als „Recycling-Enten“ beim nächsten Rennen wieder eingesetzt. Nur am Renntag besteht die Möglichkeit, dass Enten an Losinhaber auf Wunsch ausgehändigt werden können. Die ausschließlich einmalig für das jeweilige Kalenderjahr erworbene Rennlizenz erlischt nach Abschluss des Rennens, die jeweilige Rennente kann bei folgenden Entenrennen nicht mehr zugelassen werden.

Unsere Enten entsprechen der CE-Richtlinie.

Allgemeines

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit dem Kauf Ihrer Ente akzeptieren Sie diese Rennregeln. Mitglieder des Lions Club Wiesbaden an den Quellen und deren Angehörige sind vom Entenrennen ausgeschlossen. Änderungen der Rennregeln sind der Rennleitung vorbehalten. Wiesbaden, Stand Februar 2016 • Rennleitung Lionsclub Wiesbaden – An den Quellen, Telefon: 0174-3131010.

Back To Top